Die Gemeinde bietet der Grundeigentümerschaft an, den Strassenausbau vorzufinanzieren und einen bedeutenden Teil der Kosten zu übernehmen, sofern diese den dafür benötigten Raum zur Verfügung stellt. Die Eigentümerinnen und Eigentümer leisten die üblichen ordentlichen Erschliessungsbeiträge auf zukünftig erweiterte Nutzungsflächen. Nimmt die Grundeigentümerschaft das Angebot der Gemeinde an, übernimmt die Gemeinde auch den zukünftigen Strassenunterhalt. So werden die Privaten dauerhaft von wesentlichen Kosten entlastet.
Back to Top