Die Grundeigentümerschaft ist gemäss den heutigen Grundlagen verpflichtet, für eine ausreichende Erschliessung ihrer Grundstücke zu sorgen. Die heutige Erschliessung ist für die aktuelle Nutzung knapp ausreichend. Für zukünftige Ausbauten ist diese Leistungsfähigkeit allerdings ungenügend. Mit dem Betriebs- und Gestaltungskonzept zeigt die Gemeinde auf, wie aus ihrer Sicht eine gute Erschliessung möglich ist. Mit dieser können die Nutzungen im Bösch weiter ausgebaut und sowohl die Baumasse als auch in noch zu definierenden Bereichen die Gebäudehöhe in der Bau- und Zonenordnung erhöht werden. Voraussetzung dafür ist der Ausbau der Ringstrasse. Der Strassenbau muss gemäss den heute geltenden Regeln auf Kosten der Grundeigentümerschaft erstellt werden. 
Mögliche Gewerbeerschliessung über Rampe oder neuer Erschliessungsstrasse (Iten Landschaftsarchitekten, Schneiter Verkehrsplanung, Gruner Berchtold Eicher) 
Back to Top