Für den Ausbau der Ringstrasse und des Boulevards müssen verschiedene bestehende Parkfelder verschoben werden. Mit den betroffenen Grundeigentümerschaften muss geklärt werden, wie eine neue Parkordnung geschaffen werden kann. Für den Ausbau der Ringstrasse müssen rund 210 Parkplätze umgelagert werden. Für den Boulevard und die beiden Plätze kommen nochmals insgesamt rund 70 Parkplätze dazu. Ein Teil dieser Parkplätze kann auf dem neuen «Ring» entlang der Ringstrasse angeboten werden. Für ungefähr 80-100 Parkplätze müssen andere Lösungen gesucht werden. Angedacht sind Parkierungsanlagen und/oder ein aktives Mobilitätsmanagement. Hierzu laufen seitens der Gemeinde aktuell Abklärungen. Zudem werden bereits Machbarkeitsstudien für Parkhäuser durchgeführt.
Betroffene Parkplätze (Iten Landschaftsarchitekten, Schneiter Verkehrsplanung, Gruner Berchtold Eicher) 
Konzept Parkplätze (Iten Landschaftsarchitekten, Schneiter Verkehrsplanung, Gruner Berchtold Eicher) 
Back to Top