Rund 3'300 Personen arbeiten im Gebiet und viele namhafte Firmen haben sich im Bösch niedergelassen. Die heutige Infrastruktur ist jedoch den zukünftigen Anforderungen an einen modernen Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsstandort nicht mehr gewachsen. Das Verkehrsregime ist am Anschlag. 

Konkret ist folgendes Potential im heutigen öffentlichen Raum identifiziert worden:
- Breitere Kurvenradien, welche den Verkehr optimieren
- Mehr Trottoirs und Velowege​​​​​​​
- Neuordnung der Parkfelder
- Zentrale Bushaltestelle Bösch
- Neue Aufenthalts- und Verweilflächen

Folgende Verbesserungen sollen mit dem Projekt «Entwicklung Ringstrasse Bösch» vorgenommen werden: Ausbau der Ringstrasse, ein neues Betriebs- und Gestaltungskonzept für den öffentlichen Raum sowie zwei neue Plätze. Dadurch kann sich das Arbeitsplatzgebiet Bösch weiterhin entwickeln und wettbewerbsfähig bleiben. 
Skizze Ringstrasse / Boulevard Bösch (Iten Landschaftsarchitekten, Schneiter Verkehrsplanung, Gruner Berchtold Eicher)
Back to Top